Credit: Barbour

In knapp vier Wochen ist Weihnachten. Wer seinen Webshop jetzt noch weihnachtlich dekorieren will – interaktive Elemente, besondere Wege der Produktpräsentation und kundenzentrierte Services ziehen die Aufmerksamkeit der Kunden stärker auf sich und sorgen dafür, dass sie sich besser an den Shop erinnern.

Best-of-Commerce.de hat zehn Features aufgelistet, mit denen Online-Händler ihrem Webshop zu Weihnachten das gewisse Etwas verleihen.

1

Credit: Balsam Hill

1) Der führende Anbieter von hochwertigen, künstlichen Weihnachtsbäumen, BALSAM HILL aus England, zeigt anhand interaktiver Bilder, wie simpel ihre Produkte schrittweise aufgebaut werden. Der Kunde bekommt einen inspirativen Überblick, wie schnell der Aufbau geht und wie das Produkt letztendlich aussehen könnte.

 

2

Credit: Douglas

2) Der Taktgeber für den europäischen Beautymarkt, DOUGLAS, setzt mit dezenten Bewegungen den Eyecatcher gezielt auf die Produkte. Die statische Webseite wirkt weniger langweilig und sichert die Aufmerksamkeit des Kunden.

 

3

Credit: Milka

3) Der traditionelle Schokoladenhersteller MILKA unterstützt seine Weihnachts-Aktion „Alle Jahre lila“ mit einer Infografik, die zeigt, in welchen Regionen Deutschlands besonders viele Menschen „zarte Gesten“ teilen. Das Feature weckt Neugierde und die Verweildauer der einzelnen Besucher auf der Webseite steigt.

 

4

Credit: Depot

4) Der deutsche Raumausstatter DEPOT präsentiert seine Artikel in inspirativer Kombination mit anderen passenden Produkten. Kleine Hot-Spots versehen dabei die jeweiligen Artikel, womit der Kunde unmittelbar Kurz-Information und Preis erfährt, sowie die Artikel direkt in den Warenkorb legen kann.

 

5

Credit: Swarovski

5) Mit einem Stimmungsvideo passend zur Weihnachtszeit unterstreicht SWAROVSKI nochmals seine Exklusivität und vermittelt den Eindruck vom perfekten Geschenk für jeden Typen! Der Online Besuch beim Juwelier bleibt definitiv in Erinnerung und die Umsätze werden angekurbelt.

 

6

Credit: s.Oliver

6) Das deutsche Fashion-Unternehmen S.OLIVER erzielt mit dem Konfigurator für personalisierte Artikel eine verstärkte Kundenbindung. Der Kunde kann seine Liebsten mit individuellen Geschenken begeistern und s.Oliver begeistert die Kunden.

 

7

 

Credit: Barbour

7) BARBOUR, die klassische englische Modemarke, präsentiert eigene Produkte in Verbindung mit dem bekannten Weihnachts-Kurzfilm „Der Schneemann und der Schneehund.“ Der Kunde startet sein Kauferlebnis in bester Weihnachtsstimmung, was sich positiv auf den Umsatz auswirken könnte.

 

8

Credit: Tiffany & Co

8) Für ein raffiniertes Auftreten und garantierte Markentreue, sorgt der amerikanische Schmuckhändler TIFFANY & CO. mit seiner Funktion, Produkte „als Geschenke-Tipp für Weihnachten zu versenden“. Der Kunde kann mit einem Klick einen vorgeschriebenen Wunschzettel mit Namen versehen und sofort als Email an die bestimmte Person verschicken.

 

9

Credit: Coca Cola

9) Das COCA-COLA jedes Jahr zu Weihnachten seine bekannten Weihnachtstrucks durch Deutschland schickt, weiß jeder. Aber wie viel wissen Sie denn genau über diese Aktion?
Das Coca-Cola Weihnachtstruck Quiz ist eine amüsante Art, sich zu informieren und noch mehr darauf zu freuen!

 

10

Credit: Lebkuchen Schmidt

10) Wer lieber Leckereien zu Weihnachten verschenken möchte, wird mit genügend anregenden Features bei LEBKUCHEN-SCHMIDT versorgt. Der Süßwarenhändler zeigt neben Produkt und dazugehörigen Infos, auch ein Video, was das Gebäck nochmals appetitlicher macht. Zudem kann man auch hier noch „persönliche Grüße“ mitbestellen.